Yoga-Kurse

Yoga-Therapie

Klang & Stille

Lebensberatung /-analysen

Reiki-Ausbildung / Reikitreffen

Kurs- und Unterrichtszeiten

Preise

Kontakt und Anmeldung

Anfahrt

Reiki-Ausbildung / Reikitreffen

Reiki allgemein

Reiki ist eine sehr alte Heilkunst, deren Ursprung unbekannt ist. Fünfzehntausend Jahre alte Höhlenmalereien zeigen bereits Fragmente dieser Technik. Sie war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde nach langen Studien und vielen Meditationen diese Technik von Dr. Mikao Usui, einem japanischen, christlichen Mönch, wiederentdeckt. So die Überlieferung.

Rei bedeutet im japanischen universell und

Ki bedeutet Kraft, Lebensenergie.

Diese Lebenskraft wohnt in jedem Lebewesen inne, jedem Menschen, jedem Tier oder jeder Pflanze, unabhängig von Religion, Herkunft oder Rasse. Reiki ist die universelle Lebenskraft, der Ursprung allen Seins. Wir kommen schon mit dem Kanal für die fließende Reikienergie auf die Welt. Bei der ersten Zellteilung entsteht die Pranaröhre. Der Kanal für Energie. Naturvölker leben intuitiv mit dieser Energie.

Da wir alle von dieser Reiki-Energie leben, ob wir dies nun bewusst oder unbewusst wahrnehmen, können wir diese Energie auch verstärkt aufnehmen. So wie wir meist unbewusst atmen und dies vollkommen automatisch geschieht, so nehmen wir Reiki in jeder Sekunde unseres Daseins automatisch durch unsere Energiekanäle auf.

Die erste Sprache, die wir als Mensch erleben, ist die Sprache der Hände. Hände fangen uns bei unserer Geburt auf, sie halten uns, füttern uns, wickeln uns und wir lernen uns an diesen Händen zu orientieren.

Durch die Hand fließt Lebensenergie. In unserer deutschen Muttersprache verweist das Wort be-hand-eln auf die Heilkraft der Hände.

So ist Reiki eine wunderbare Behandlungsmethode, da die Behandlung nur durch Handauflegen geschieht. Ebenso ist Reiki eine wirkungsvolle Selbsthilfetechnik, die zur vollkommenen Entspannung und zum Stressabbau dient und die Selbstheilungskräfte anregt.

Da Reiki immer durch das Universum geführt wird, ist kein Schaden durch die Behandlung möglich. Der Therapeut ist immer nur Kanal für die Reiki – Energie.

Als Ziel von Reiki wird immer eine ganzheitliche körperliche und seelische Heilung angegeben und diese harmonisiert mit allen Therapieformen, mit Methoden für persönliches Wachstum, Weltanschauungen und mit allen meditativen Techniken.

Da es sich um eine universelle Kraft handelt, ist sie jeden Menschen verfügbar. Man braucht nur lernen, mit dieser Kraft umzugehen, um sie zum eigenen Nutzen oder Nutzen von anderen einzusetzen.

Reiki-Einweihung

Beim Reiki wird davon ausgegangen, dass der Mensch potentiell befähigt ist eine Art "heilende Energie" (eben das Reiki) zu übertragen. Um dieses Potential aber nutzen zu können, muss man von einem Reiki-Lehrer eingeweiht werden.

Unter Einweihung versteht man beim Reiki ein Ritual, mit dem ein Reiki-Lehrer den Reiki-Schüler befähigt, Reiki zu geben oder die Reiki-Symbole zu benutzen. Ohne diese Einweihung kann niemand Reiki geben, da der Reiki-Kanal nicht geöffnet ist. Auch entfalten die Reiki-Symbole ohne Einweihung auf die Symbole nicht ihre Wirkung.

Traditionell gibt es im Reiki bis zur Lehrerausbildung vier Grade, die nachfolgend beschrieben werden. Die verschiedenen Reiki-Grade werden gewöhnlich in Wochenendseminaren unterrichtet.

Reiki-Ausbildungen nach Mikao Usui

Seminarinhalte

Reiki I- Grad

Bei der Einweihung im ersten Grad wird der Reiki-Kanal geöffnet. Der erste Grad repräsentiert den körperlichen Bereich.

Nach der Einweihung steht dem Reiki-Praktizierenden sofort und für das ganze Leben Reiki zur Verfügung. Dieser kann dann sowohl sich selbst als auch andere Menschen, aber auch Tiere und Pflanzen über seine Hände direkt mit Reiki behandeln.

Die vom Reiki-Lehrer vorgenommene Initiation des ersten Grades besteht aus traditionell vier Einweihungen.

Weiterhin wird bei der ersten Initiationsstufe Grundlegendes über Reiki vermittelt: die Geschichte des Reiki, Reiki-Wirkungsweise, Merkmale der Reiki-Energie, Grundpositionen der Vollbehandlung und der Kurzbehandlung und die sogenannten fünf Lebensregeln.

Reiki II- Grad

Durch die Einweihung im zweiten Grad wird der Reiki-Praktizierende befähigt, drei Reiki-Symbole, das Kraft- und Schutzsymbol, das Mentalsymbol und das Verbindungssymbol, zu benutzen. Beim zweiten Grad steht der mentale Aspekt im Vordergrund.

Der Schüler bekommt während der Ausbildung zum zweiten Grad traditionell drei weitere Einweihungen und lernt die drei Reikisymbole und die dazugehörenden Mantras kennen. Damit wird die Mental- und Fernbehandlung ermöglicht, also jedes beliebige Energiefeld über Zeit und Raum hinweg mit Reiki zu behandeln. Es können also auch Menschen an einem entfernten Ort, Konzepte oder die Wirkung vergangener Ereignisse behandelt werden. Ein Schüler wird damit kein besserer Praktizierender, sondern verfügt lediglich über mehr Anwendungsmöglichkeiten.

Die tägliche Selbstbehandlung wird auf allen Stufen als Grundstein zur persönlichen Weiterentwicklung angesehen. Eine wichtige Voraussetzung für den zweiten Grad ist deshalb auch eine längere Praxis mit dem ersten Grad und die ernsthafte Arbeit und Auseinandersetzung mit sich selbst.

Reiki III- Meistergrad

Bei der Einweihung zum dritten Reiki-Grad erfolgt die Einweihung auf das Meistersymbol. Beim dritten Grad liegt der Schwerpunkt auf der Zugangsebene zum astralen Bereich. Durch das Meistersymbol macht sich der Reiki-Praktizierende bewusst zum Werkzeug der universellen oder universalen Lebensenergie.

Die Einweihung zum Reiki-Meister erfolgt frühestens ein Jahr nach der ersten Reiki-Einweihung, damit der Reiki-Praktizierende in die Aufgabe der Reiki-Meisterschaft hineinwachsen kann. Der dritte Grad wird heute oft in zwei Teile unterteilt: Meistergrad und Lehrergrad. Ursprünglich handelte es sich aber nur um einen Grad. Heute gibt es also durchaus Reiki-Meister, die keine Reiki-Lehrer sind. Jeder Reiki-Lehrer ist aber gleichzeitig auch Reiki-Meister.

Reiki IV – Lehrergrad

Der Lehrergrad, auch vierter Grad genannt, beinhaltet das Wissen um die Einweihungsrituale und befähigt dazu, andere Menschen in Reiki zu initiieren. Die Ausbildung zum Lehrer nimmt gewöhnlich ein bis zwei Jahre in Anspruch, um angemessene didaktische Fähigkeiten zu entwickeln.

Der Lehrergrad unterscheidet sich von den anderen Graden grundsätzlich darin, dass hierbei nicht immer eine weitere neue Einweihung gegeben wird.

 

Wenn Du Interesse an einem Reiki-Seminar hast, nehme bitte Kontakt mit mir auf, um den Ablauf zu besprechen und einen Termin zu vereinbaren.

Kosten:

Reiki I 180,00 € inklusive Getränke, Seminarunterlagen
Reiki II 260,00 € inklusive Getränke, Seminarunterlagen
Reiki III 450,00 € inklusive Getränke, Seminarunterlagen
Reiki IV Lehrer 450,00 € inklusive Getränke, Seminarunterlagen
Kombi Reiki III und IV 850,00 € inklusive Getränke, Seminarunterlagen

 

 

Impressum